StartseiteSitemapForumArchäologieArkaimStonehengeAstroarchäologieWissenschaftKozyrevHumanitär ...

Stonehenge:

Die Geometrien von Stonehenge

Stonehenge und Arkaim auf dem 51. Breitengrad

Planetenkonstellation in Stonehenge

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Wir über uns

Haftungsausschluss


Planetenkonstellation in Stonehenge
In Stonehenge, der bekanntesten Rundanlage der Welt, ist auffällig, dass die Platzierung der einzelnen Kreise einem bestimmten Muster unterliegt, und zwar ziemlich genau den Planeten entsprechend! Die Radien von Erde, Venus, Mars, Merkur und Mond und ihre Verhältnis in Bezug zur Erde spiegelt sich in den Kreisabständen wieder. Die Erde mit dem größten Radius dieser 5 Planeten finden wir in einem der äußeren Kreise wieder, während der Mond durch einen inneren Ring dargestellt wird. Wir gehen davon aus, das Stonehenge nicht nur diese 5 Planeten beherbergt, sondern sich insgesamt 12 Planeten in dieser Anlage verborgen haben. Wir haben dahingehend bereits einige Vermutungen, die wir in absehbarer Zeit veröffentlichen können. Diesbezüglich werden die runden Zahlen diverser kreisförmiger Anlagen hinzugezogen werden. Unsere Forschungen in Zentralasien und Israel konnten die Zusammenhänge mit Stonehenge bereits konkretisieren und einige der Vermutungen bereits bestätigen.

Planetenkonstellation in Stonehenge

Die Radien von Erde, Venus, Mars, Merkur und Mond und ihre Verhältnis in Bezug zur Erde spiegelt sich in den Kreisabständen wieder.


© Mindspectra