StartseiteSitemapForumArchäologieArkaimStonehengeAstroarchäologieWissenschaftKozyrevHumanitär ...

Astroarchäologie:

Koy Krylgan Kala

Astroarchäologie von Koy Krylgan Kala

Astroarchäologische Reise nach Arkaim

Astroarchäologie in Europa

Bosnien Pyramiden - Bosnienpyramiden

Astroarchäologie-Chartres

Astroarchäologische Betrachtung - Rujm el Hiri

Ustjurt-Plateau

Ustjurt Plateau Figuren

Nukus - Choresm

Chilpyk

Toprak Kala

Ayaz Kala

Koj Krylgan Kala

Choresm Tagebuch

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Wir über uns

Haftungsausschluss


Formation, Erbauer und Alter
Nicht nur ihre Größe ist außergewöhnlich, auch die Formation der drei Hauptpyramiden ist eine besondere, sie bilden ein gleichschenkliges Dreieck mit Winkeln von je 60 Grad, was diesen Bereich weltweit als einzigartig kennzeichnet, anders als bei allen anderen bekannten Pyramiden-Komplexen.


Die Pyramide des Mondes soll eine Höhe von ca. 190 Metern aufweisen, sie ist terrassenförmig und besteht aus Sandsteinplatten die ungefähr 8 cm stark sind und in drei Reihen spiralförmig um die Pyramide herum verlaufen, auf der Oberfläche tragen sie ein wellenförmiges Muster.

Auch über die Erbauer der Bosnien-Pyramiden gibt es momentan keine konkreten Hinweise.
Die weiteren Ausgrabungen werden sicherlich Ergebnisse bringen, wenn Werkzeuge oder organisches Material gefunden werden.
Interessant ist allerdings, dass Bosnien und das adriatische Becken der zweitälteste Ort von Leben in Europa sein sollen, mit 27 000 Jahren ständiger Anwesenheit von Menschen, dass sollen die Ergebnisse von anthropologischer Genetik beweisen, wenn dem so ist, wäre Bosnien eine Quelle der europäischen Zivilisation.

Über das Alter der Pyramiden in Bosnien gibt es bis jetzt nur spekulative Zahlen. Die
Zeitangaben sprechen von 600 über 6000 über 12000 bis 27000 Jahren vor unserer Zeitrechnung. Es scheint aber zwei sehr wichtige Anhaltspunkte zu geben, die signalisieren, dass die Pyramiden einige hundert Jahre unter Wasser standen. Wenn sich dieser Tatbestand bewahrheitet, könnte das mit dem Schmelzen des Eises am Ende der letzten Eiszeit vor 12000 Jahren in Beziehung gebracht werden und das würde bedeuten, das die Pyramiden zu diesem Zeitpunkt schon vorhanden waren.


© Mindspectra